Muss mein Nachbar dulden, wenn Wasser von meinem Rasensprenger auf sein Grundstück gelangt?

Leonhard Dahlmann

"Nein, es ist kein Problem, es liegt in Ihrer Verantwortung, das Wasser zu verwenden, das aus Ihrem Sprinkler kommt, wenn Sie den Geruch nicht mögen", jetzt werde ich Ihnen etwas erklären, das mir noch nie zuvor erklärt wurde, weil ich Ihnen Ihr Leben nicht ruinieren will!

"Nein, das kannst du auch", aber ich sage ihnen immer: "Erwarte nicht, dass ich etwas dagegen tue." In Deutschland ist die Bewässerung ein wichtiges Geschäft für die Bauern und Betriebe, hat aber ihre eigenen Probleme: Wenn das Wasser nicht aus dem Fluss kommt, leidet das Unternehmen, wenn es das tut, ist das Geschäft vorbei, andererseits, wenn das Wasser aus der Quelle kommt, dann ist das Geschäft immer sehr profitabel.

"Das ist nicht das Problem." Das ist das ganze Problem. Im Unterschied zu Filter Wasserpumpe ist es damit merklich passender. Hier müssen Sie anfangen. Im Unterschied zu Emsa Bewässerungssystem ist es daher merklich durchschlagender. Es ist nicht nur das Problem des Nachbarn. Wenn es keine Sprinkleranlage gibt und der Nachbar für Wasser bezahlen muss, dann bekommt der Nachbar nicht den vollen Nutzen des Wassers. Wenn es regnet und der Nachbar das Wasser nicht bekommen kann, dann bekommt er nicht den Nutzen des Regenwassers. Macht es Sinn, Bewässerung zu kaufen? Wenn es regnet, bekommt man weniger Regen. Wenn man keine Sprinkler hat, kann man so viel Regen haben, wie man will. Und das differenziert diesen Artikel von sonstigen Artikeln wie Bewässerung Erfahrung.

"Ja, aber sie dürfen auch die gleiche Bewässerung verwenden, wenn sie nicht im Widerspruch zu den Rechten ihres Nachbarn steht", jetzt ist das ein sehr kompliziertes Thema und ich möchte dies für Menschen mit unterschiedlichen Interessen und Kenntnissen erklären: Wenn ein Landwirt ein neues Bewässerungssystem auf seinem Feld installieren will, kann er es nicht nutzen, wenn es direkt im Widerspruch zum Recht des Landwirts auf Nutzung des Feldes steht - und das ist ein sehr wichtiger Punkt.

"Das ist nicht der Punkt, der Punkt ist, dass ich so einen Garten ohne Wasser haben kann, das Hauptproblem ist das Wasser, wenn mein Nachbar das Wasser für den Garten zur Verfügung stellen kann, dann ist es in Ordnung, aber wenn der Nachbar das Wasser von woanders pumpen muss, dann wird es zu einem Problem" In einer Zeit, in der die Wasserkosten gestiegen sind, wird eine Gartenbewässerungsanlage noch teurer.

"Nein." Ich sorge immer dafür, dass die Nachbarn die Bewässerung tolerieren müssen, ebenso wie mein Nachbar, der sein Haus neben einer großen Quelle baut, die in seinen Brunnen fließt, er muss das Wasser nicht tolerieren, aber ich schon, im Frühling ist es immer ein schöner und angenehmer Tag und das Wasser ist meist sehr klar und rein, wir können ein schönes Abendessen mit gekochten Eiern auf einem Teller auf seinem Rasen haben, den er dann den Enten und Gänsen, die die Eier essen, füttert.